Fitness in 7 Wochen

Wer im Internet nach Fitness-Tips sucht, wird früher oder später auf Seiten wie 7weekstofitness.com stoßen. Hier finden sich dezidierte Trainingspläne für jeweils eine bestimmte Übung. Sie alle versprechen, dass man nach sieben Wochen eine zuvor unvorstellbar hohe Anzahl Wiederholungen schaffen könne. 100 Liegestütz, 200 Situps, 200 Kniebeugen und so weiter. Ich frage mich, ob das wirklich funktioniert und sehe nur einen Weg, das heraus zu finden: Ausprobieren!

In knapp sechs Wochen findet das Blaue Band der Spree statt, ein großes Tanzturnier, das jährlich zu Ostern in Berlin ausgetragen wird. Will man etwas weiter vorne mitspielen, ist Ausdauer gefragt. Mit fünf Runden muss man rechnen – vier Tage am Stück. Damit mir – falls wir es soweit bringen – nicht im Halbfinale die Knie weich werden, ich die Arme hängen lasse und die Seiten einknicken, mache ich den Selbstversuch. Liegestütz, Kniebeugen und Situps.

Drei Programme und normales Training gleichzeitig sind zu ehrgeizig? Das wollen wir doch einmal sehen! Um mich ein bisschen anzuspornen, gibt es hier jede Woche einen Zwischenbericht und meinen Trainingsplan für die kommende Woche. Der erste Plan kommt diesen Sonntag, trainiert wird am Montag, Mittwoch und Sonntag.

Mach doch einfach mit, berichte davon in den Kommentaren, oder schreib mir um mich zu unterstützen!

Hier findest du die original Trainingspläne:

Advertisements

5 Gedanken zu „Fitness in 7 Wochen

  1. Pingback: Fitness in 7 Wochen – Woche 1 « Niels Hoppe

  2. Pingback: Fitness in 7 Wochen – Woche 2 « Niels Hoppe

  3. Pingback: Fitness in 7 Wochen – Woche 3 « Niels Hoppe

  4. Pingback: Fitness in 7 Wochen – Woche 4 « Niels Hoppe

  5. Pingback: Fitness in 7 Wochen – Woche 5 « Niels Hoppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s